35 Jahre Netz Bangladesch!

Glückwunsch zum Jubiläum!

Unser Verein Aktionsgemeinschaft Faire Welt e.V. in Weimar unterstützt NETZ Bangladesch seit seiner Gründung. Postalische Kontakte unserer Vereinsgründerinnen nach Bangladesch führten dazu,  dass regelmäßig jährlich ein Teil der Erlöse für unsere verkauften fairen Waren gespendet werden.

"Gemeinsam für Bangladesch" lautet somit auch unsere aktuelle Spendenaktion vor unserem Weltladen. Wir bieten gebrauchte Bücher von unseren Kund*innen zum Mitnehmen für eine Spende für die Aktion "Endlich Schule" an. Das wird gut angenommen!

Außerdem gelang es uns 2023, Vorträge und Schulbesuche in Weimar zu organisieren. Auch das Thema der Klimagerechtigkeit spielte eine große Rolle, da Bangladesch mit am stärksten von den Klimafolgen betroffen ist.

Es ist uns auch weiter sehr wichtig, auf die Situation in Bangladesch aufmerksam zu machen, und was Netz Partnerschaft für Entwicklung und Gerechtigkeit e.V. mit den Akteuren vor Ort bewegt.

Faire Kakaopreise Jetzt!

He Nestle´, Milka & Co.!

Seit Jahrzehnten versprechen die großen Schokoladenunternehmen, Armut und Kinderarbeit im Kakaosektor zu beenden. Doch sie sind noch immer nicht bereit einen existenzsichernden Preis für Kakao zu bezahlen. Schluss damit! Fordert Milka, Nestlé, Lindt und Co. mit uns auf, das Recht auf ein existenzsicherndes Einkommen einzuhalten! 

Unterschreibt die Petition "FAIRE KAKAOPREISE JETZT!"

Initiative Lieferkettengesetz.de

Entscheidung in Brüssel-offener Brief an Olaf Scholz

In den kommenden Tagen entscheidet Brüssel über das EU-Lieferkettengesetz -- wir haben hier die Chance, wirklich etwas an den Verhältnissen auf der Welt zu ändern: Im drittgrößten Wirtschaftsraum der Welt wären Unternehmen und deren Zulieferer zu so hohen Menschenrechts- und Umweltstandards verpflichtet wie noch nie!

 

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

ein gutes Leben für alle gibt es nur, wenn Menschenrechte, Umwelt und Klima weltweit geschützt werden: auch in globalen Lieferketten europäischer Unternehmen. Damit Ausbeutung, Vertreibung und Umweltzerstörung nicht länger an der Tagesordnung sind, brauchen wir ein wirksames EU-Lieferkettengesetz, das:

-ausnahmslos die gesamte Liefer- und Wertschöpfungskette von Unternehmen erfasst;

-Geschädigten die Möglichkeit bietet, erfolgreich vor Gerichten in Europa Schadensersatz gegenüber beteiligten Unternehmen einzuklagen;

-Unternehmen verpflichtet, auch Umwelt und Klima zu schützen;

-eine umfassende Beteiligung der Betroffenen bei der Umsetzung des Gesetzes sicherstellt.

Sorgen Sie jetzt dafür, dass Mensch und Umwelt nicht länger für die Profite von Unternehmen bezahlen. Weisen Sie Ihren Koalitionspartner FDP in ihre Schranken und stehen Sie zum Koalitionsvertrag.

Werden Sie Deutschlands Verantwortung in der EU gerecht und seien Sie ein Vorbild für die anderen Staaten

 -- sorgen Sie dafür, dass Deutschland mit JA stimmt, denn: YES, EU CAN!

PREDA-Mangos für Kinderrechte

Faire Mango-Produkte im Weltladen

Am verkaufsoffenen Sonntag zum 2. Advent in Weimar haben wir einen Stand vor dem Weltladen organisiert, um auf den gleichzeitigen

Weltmenschenrechtstag aufmerksam zu machen.

Im Jahr 2000 wurde der Initiator des Projektes PREDA in den Philippinen , Pater Shay Callen mit dem Weimarer Menschenrechtspreis ausgezeichnet.

Seit dem verkaufen wir erfolgreich die fairen Mango-Produkte aus dem Projekt.

 

Pater Shay Callen-2. von rerchts
Pater Shay Callen-2. von rerchts

Pater Shay Callen war vor 3 Jahren selbst am Infostand dabei und gab den Besuchern Rede und Antwort.

 

Uns ist wichtig an solch einem Tag die Geschichte von PREDA zu erzählen und Interessierten näher zu bringen.

Weltladen Weimar

Aktionsgemeinschaft "Faire Welt e.V."                                

Windischenstr.24              

99423 Weimar                      

Tel: 

03643 501576

Mail:

weltladen-weimar@web.de

 

Öffnungszeiten:

Mo-Fr  12-18 Uhr

Sa   10-16.00 Uhr